Sonntag, 13. Januar 2013

Frankreichreise 2012, Teil 1: Combe Laval

Während draussen Tristess herrscht, macht man es sich drinnen gemütlich und lässt das letzte Jahr revue passieren.

Diesmal möchte ich euch nicht auf eine Gartenreise mitnehmen, sondern ihr geht mit mir in die Ferien nach Frankreich - einmal quer durch und zurück! Das Endziel ist die höchste Brücke Europas - das Viadukt Millau, aber im Grunde ist der Weg das Ziel.


Wenn man grandiose Landschaften liebt, kommt man an dem Combe Laval nicht vorbei. Der Combe Laval liegt im Vercors und ist erreichbar über den Col de la Machine.

Aber auch schon die Anreise durchs Vercors zum Combe Laval kann sich sehen lassen.


Unter anderem kommt man auch an den Petits Goulets vorbei.


Der Ausblick von der Strasse des Col de la Machine ist atemberaubend. Die Sicherheitsvorrichtungen, oder besser gesagt die fehlenden Sicherheitsvorrichtungen der Strasse ebenfalls.


Auf der Passhöhe hat man einen herrlichen Blick auf die Landschaft.

Auch die andere Seite des Passes lässt sich sehen: Chaine de Glandasse.


Beim nächsten Mal zeige ich Bilder aus der Gorge du Tarn.

  

Kommentare:

  1. Liebe Rosana,
    Ich freu mich sehr auf deine Frankreicheinblicke. Wir fahren sehr gern nach Frankreich, sind dann aber mit dem Zelt auf einem Campingplatz und machen von dort aus Ausflüge. Dieses Jahr haben wir auch schon wieder einen CP in den Cevennen gebucht . Die Bilder die du gezeigt hast sind ja schon wuuunderschön !
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Beeindruckende Bilder. Ich mag Frankreich sehr, wenn ich nur die Sprache richtig könnte. Diese menschenleeren Landschaften dort sind etwas, das wir hier kaum finden.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosana
    Wow, das sind spektakuläre Bilder. Frankreich hat unzählige traumhafte Ecken... nur die Sprache liegt mir einfach überhaupt nicht *seufz*.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen