Dienstag, 22. Juli 2014

Alles was kreucht und fleucht: Teil 1. Tigerschnegel (Limax maximus)

Eigentlich mag ich Schnecken nicht - eigentlich!

Aber es gibt löbliche Abweichungen: Die Weinbergschnecke und der Tigerschnegel und sonst noch paar Ausnahmen - ok, ich seh' schon, ich müsste sagen, eigentlich mag ich Schnecken ausser die Spanische Nacktschnecken oder die rote und schwarze Wegschnecke - igitt!

Der Tigerschnegel ist zwar nackt wie seine deutlich hässlichere Verwandschaft, besitzt aber ein sehr apartes Fleckenmuster und vor allem die erfreuliche Eigenschaft sich nicht oder kaum an lebendige Pflanzen zu vergreifen, dafür macht er Jagd auf andere Nacktschnecken.

Hier gut zu sehen.


Also das Tier in Ruhe und seine Arbeit verrichten lassen.

Der Grosse Schnegel kommt inzwischen in ganz Europa vor, auch wenn er ursprünglich ein südeuropäischer Einwanderer ist.
Die Tiere sind nachtaktiv und bei uns regelmässig im äusseren Kellerabgang zu beobachten.

  

Kommentare:

  1. Wie gern hätte ich so einen Tiger im Garten.
    Da ist dir ein super Beweisfoto gelungen, dass sie tatsächlich Nacktschnecken vertilgen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Very interesting blog. A lot of blogs I see these days don't really provide anything that attract others, but I'm most definitely interested in this one. Just thought that I would post and let you know.

    AntwortenLöschen