Freitag, 12. Februar 2010

Strauchrose, Teil 1: Quai des Brumes

Im Moment habe ich ziemlich die Nase voll vom Winter.  Darum möchte ich jetzt einige Bilder von einer Rose zeigen, die mir besonders am Herzen liegt: Quai des Brumes

 
Ich habe ja ein Faible für Rosen mit etwas besonderen Farben. Einige nennen diese Rosen morbide oder sogar Leichenrosen, ich selber bezeichne sie einfach meine Blauen. Abgesehen von der besondern Farbe zeichnet diese Rosen auch meist einen starken herrlichen Duft aus und leider oft auch eine kränkliche Konstitution.














Quai des Brumes ist eigentlich keine typische blaue Rose, der mauve Schimmer ist nur schwach und manchmal kippt dieser Unterton auch ins Beige oder ins Gräuliche. Die Rose wird nicht umsonst auch unter dem Namen Griselis verkauft.














Nichts destotrotz ist es eine wunderschöne Rose, die für diese zarte Farbe und guten Duft hat und extrem gesund und wüchsig ist (eine Ausnahme in der Welt der 'blauen' Rosen). So gesund, dass sie bis zum ersten Schnee kein SRT (Sternrusstau) bekommen hat!

Ich freue mich sehr, wenn ich die ersten Blüten wieder bewundern kann.

Mehr Information über Quai des Brumes  im HMF.

Keine Kommentare:

Kommentar posten