Mittwoch, 19. August 2009

Volles Fass

Heute war ich im Garten bei 32°C.

Habe ich schon mal erwähnt, das man mit dem Garten nicht nur jede Menge Geld los wird, sondern auch sparen kann? Ich brauche kein Fitnesstudio und ein Sonnenstudio erst recht nicht!
Heute war mein Vater mir helfen gekommen. Nach dem Urlaub der Eltern waren sie ganz gespannt, wie sich der Garten entwickelt hat. Sie waren angenehm überrascht.

Nach der letzten Frustattacke war ich heute sehr zufrieden.

- Im Moment herrscht wohl Waffenstillstand zwischen den Schermäusen und mir. Sie fressen keine Stauden mehr, dafür tappen sie auch nicht in die aufgestellten Fallen. Die Topcat-Fallen sind schon im Einsatz. Ev. haben sich die Wühlmause auf ein friedlicheres Grundstück zurück gezogen.

- Alle Rosen und Stauden sehen trotz der grossen Hitze und Trockenheit ohne zusätzliches Giessen sehr gut aus. Einzig die Blühten der Rosen sind sehr schnell durch.

- Trotz Unkenrufe ist mein Regenfass randvoll! Ein Teil des Wasser habe ich nun abgeschöpft und anderswo gebunkert.


Heute haben wie angefangen ein weiteres Beet anzulegen. D.h. jede Menge Brombeerwurzeln ausgraben, andere Unkäuter aus der Erde herausfischen und die Kiselsteine auszusortieren, damit am Ende gute Erde übrig bleibt. Diese wird dann wieder mit einer Mulchschicht zugedeckt, das hat sich bewährt.

Ich habe noch ein weiteres Beet in Angriff genommen welches schon bepflanzt ist, aber noch nicht gemulcht.

Auf die Einkaufsliste kommt:

Dingend ein neuer Kompost, mein jetztiger quilt aus allen Nähten und ist wirklich übervoll.

Weiter schrumpft mein Gartenhandschuhesortiment langsam aber sicher zusammen, ständig rasple ich sie vorne bei den Fingern durch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten