Montag, 23. April 2012

Ein neuer Pfad

Im obersten Teil meiner Gartenhälfte war dringend Zeit, dass endlich mal etwas gemacht wurde. Ich habe diesen Bereich leider zu oft ignoriert. Doch jetzt konnte ich diese Schmuddelecke nicht mehr ansehen!

Also zuerst gründlich gejätet, dann die Rosen und jede Menge Stauden gepflanzt und einen Weg angelegt, der zwischen dem neuen und dem alten Beet entlangführt.



Die Steine habe ich in den letzten drei Jahren so nach und nach im Gartenboden gefunden, ebenso die Stele. Teilweise waren da ganz schön grosse Brocken dabei.


Hier noch eine Detailaufnahme. Praktisch ist, wenn man eine genügend grosse Auswahl hat an Steinen, denn es ist wie ein Puzzlespiel - man muss die passenden Stücke finden.

Der Weg ist noch nicht ganz fertig wie auch die Beete noch nicht, aber endlich gefällt mir auch diese Ecke meines Garten.

Und der untere Teil ist zum Glück wunderbar eingewachsen!


Kommentare:

  1. Richtig schön ist das geworden! Es passt unheimlich gut in "die Landschaft" - da die Steine ja von dort kommen. So fügt sich alles gut zusammen! Eine schöne Woche wünscht Dir Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine gute Idee, die Steine, die zutage treten, einfach wiederzuverwenden.
    Ist schön geworden!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Nice work, Rosana :) Your new path looks good with the rocks, and it will look wonderful as all the plants grow up in summer. Hope you will post a photo later so we can see :)

    Love the photos from your garden, it is coming along beautifully.
    Happy gardening :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosana, wie sieht es denn mittlerweile aus mit deinem Pfad? Sieht es immernoch so toll aus wie damals? Vielleicht hast du ja Lust, ein paar neue Bilder und die von damals bei uns zu veröffentlichen - das wäre ein tolles Projekt für unser nächstes Topthema "Wege und Treppen im Garten bauen". Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen