Mittwoch, 2. Mai 2012

Im Wandel der Zeit

Meine allerkleinste Iris (12 cm mit allem) blüht!


Noch soo klein aber schon mit Blüte: Raspberry Wine!

Es ist eine herrliche Zeit, alles wuchert vor sich hin, alle Pflanzen sind zur Zeit in der Erde und jede Menge neue Projekte warten nur darauf, dass ich sie umsetze.

Zeit um einen Rückblick auf die vergangenen Jahren zu machen.


2009: Vor genau drei Jahren habe ich dieses Foto gemacht. Zu dieser Zeit hatte ich den Garten etwa 2 Monate. Die Beete sind alle erst frisch angelegt und links hinter dem Flieder ist ein provisorisches Stein- und Schuttquartier entstanden. Unmittelbar davor haben Maiglöcklein ein dichtes Wurzelfilz über die Jahre gebildet - da kommt nichts mehr anderes hoch.


2010: Rechts im Bild sind die Beete schon schön eingewachsen und das Steinquartier ist beträchtlich angewachsen

2011: Das Steindepot ist endlich abgetragen. Die Maiglöckleinmonokultur unter dem Flieder entfernt und ein neues Beet ist angelegt. Ich bin gespannt, ob unter Flieder wirklich etwas wachsen kann.


2012: Zur Zeit ist alles wild am Wachsen. Auch das Fliederbeet ist gut eingewachsen. Hie und da blüten ein paar Maiglöcklein dazwischen, aber zum Glück ist es keine Monokultur wie noch vor 2 Jahren. Ich bin nun in der glücklichen Lage hier Stauden teilen zu können, um sie oben im Garten, wo ich noch viel Platz habe, wieder zu verwenden!


Mrs. Nate Rudolph wäre mir vor 2 Jahren fast verloren gegangen, letztes Jahr hochgepäppelt und nun blüht sie!

Kommentare:

  1. Wie ein Garten sich doch verändert über die Jahre ist immer spannend.
    Bei der Wärme verändert sich meiner sogar über Nacht. Heute sind etliche Blüten aufgegangen!
    Deine kleine Iris ist wunderschön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosanna,
    Dein Garten wird immer noch schöner! Sehr interessante Fotos finde ich und es ist schon erstaunlich, wie schnell sich doch ein Garten entwickelt!
    Viele Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen