Mittwoch, 16. März 2011

Rosenobelisk

Da ich einige ausladende (oder es einmal werden sollten) Rosen habe, brauche ich Obelisken. Die in den Gartenzentren aber sind entweder viel zu klein und/oder zu verspielt und meist auch nicht stabil genug. Also werfen wir einen Blick ins Internet.

Ich habe mir aus diesem Grund fünf verschiedene Obelisken zugelegt.

Der eBay-Obelisk kostete gerade mal 8 Euro, wobei das Porto den Löwenanteil ausmachte.
200 cm hoch, Durchmesser 40 cm


Leider ist der Obelisk äusserst instabil und es ist erst noch eine fummelige Arbeit in zusammen zusetzten. Trotz des tollen Preis eindeutig nichts für den Garten.

Bei Ettenbühl gab es ebenfalls Obelisken, leider ziemlich klein aber aus einem Stück und daher sehr stabil und natürlich schnell aufgestellt. Der Obelisk war immer schon rostig.

Aber für etwas grössere Rosen natürlich auch nichts! Meine Staudenclematis darf aber ihn überwuchern.

Bei Otto.de gibt es zwei Varianten. Einen etwas günstigeren kleinen, 190 cm hoch und 33 cm Durchmesser.


Hat nur drei Beine ist aber ansonsten i.O. wenn auch nichts für grosse / schwere Rosen.

Und den grösseren: relativ stabil, schlicht. 200 cm hoch und 40 cm Durchmesser


Hat man keinen Metallbauerzur Hand, ist das durchaus eine Alternative, aber das Teil fängt nach einem Jahr an zu rosten...

Mit 160 cm Höhe und 40 cm Durchmesser nicht ganz so hoch, aber schön breit und vor allem schlicht, sehr stabil und extrem dauerhaft da feuerverzinkt ist dieser Obelisk vom Metallbauer nach einem eigenen Entwurf. Super schnell aufgestellt ist er auch noch, da er aus einem Stück ist.


Da dieser Obelisk auch nicht teuer war, wird mein Metallbauer zukünftig wohl ab und zu einen Auftrag von mir bekommen, wenn auch mit etwas anderem verbesserten Design. Die anderen Obelisken werden wohl ganz ausgetauscht oder dürfen nur noch Leichtgewichter stützen - sorry ist aber so!

Nachtrag vom July 2012:

Inzwischen  sind nur noch der Dreibeinige von Otto, den Rostigen von Ettenbühl und die vom Metallbauer übrig geblieben. Der Dreibeinige kann ich für eine trotz relativ grossen Dimensionen nur für eine kleine Kletterrose empfehlen. Der Rostige ist zwar sehr stabil aber auch sehr klein, neben der Stauden Clamatis stütz es die Pomponella. Die vom Metallbauer kann ich hingegen uneingeschränkt empfehlen.

Kommentare:

  1. mein tipp--lerne schweißen...ist gar nicht so schwer ,sagen meine töchter..gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch so furchtbar hereingefallen. Ein Rosenständer wie ein Schirm, das erste Jahr war die Rose noch klein, das zweite Jahr sah die überhängende Rose super aus und dann fiel das ganze Ding zusammen. Die Rose zu schwer, na mehr brauche ich Dir nicht erzählen. Also von gekauften Ständern habe ich die Nase voll. Irgendwann wird mein Mann einen bauen müssen.
    Danke für Deine ganze Galerie von diesen Dingern,
    lieben Gruß margit

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Obelisken können ganz schön ins Geld gehen. Wie gut, dass Du Deinen eigenen Metallbauer hast.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen