Mittwoch, 21. Dezember 2011

Hulthemia persica Hybrid, Teil 1: Eyes for You

Zum kürzesten Tag und als kleines Weihnachtgeschenk für meine Leser eine neue Rose! ;)
Ist es denn eine Rose oder ist es keine?

Die Hulthemia persica ist eng verwandt mit unseren Wildrose, sie ist gewissermassen eine primitive Rose, welche in Afganistan und Iran, sowie in einige weiteren Teile von Zentralasien in Steppen vorkommt.


Das schöne an Hulthemia persica ist, dass man sie gut mit Rosen hybridisieren kann. Und Eyes for You ist aus solch einer Hybridisierung mit einer Floribunda entstanden.


Charakteristisch für ein Hulthemia persica Hybrid ist die einfache Blüte, das gut sichtbare Auge und die Vorliebe der Pflanze für trockene sandige und natürlich sonnige Standorte.


Wie macht sich diese Rose bei mir? Einfach grossartig! Sie ist bei mir an einem speziel trockenen Platz, aber die Rose gedeiht prächtig. Wenn andere unter der Trockenheit leiden, steht sie da wie eine eins. Sie blüht überschwenglich in Schüben wenn auch ohne Duft. Je nach Witterung ist die Blüte mehr rosa oder eher weiss, das Auge bleibt fast immer gleich violett.

Weitere Information bei HMF.

Kommentare:

  1. Hallo Rosana!
    Wow, die ist ja wie eine Mischung aus Rose und Strauchpfingstrose. Irre!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosana
    Die Rose ist wirklich der Hammer und schaut aus wie eine Pfingstrose. Wunderschön!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rosen wieder in Ihrem Garten Rosanna.
    Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Costas

    AntwortenLöschen
  4. Piękna róża. WESOŁYCH ŚWIAT i pozdrawiam.

    AntwortenLöschen
  5. Cool! :-; Ich kreuze selbst mit aus Samen aufgezogenen Rosa persica Pflanzen nun schon seit einigen Jahren und versuche F1 Hybriden neben den pionierhaften Harkness Hybriden zu bekommen.
    Natürlich habe ich auch mit Abkömmlingen von Harkness schon gekreuzt, weil es schlicht massiv leichter ist und bisher habe ich da immerhin schon eine eigene Pflanze mit Augenfleck. Aber: Die im Handel befindlichen Rosa Persica Hybriden mit - oder teils auch ohne - Augenfleck (biologisch spricht man von einem "Stigma") sind fast ausschließlich wohl Abkömmlinge von seiner "Tigris", außer die hier von Dir gezeigte, es gibt Gerüchte, dass sie von seiner praktisch als steril angesehenen "Euphrates" abstammt. Um diesen "genetischen Flaschenhals" etwas zu erweitern versuche ich mich eben selbst an F1 Kreuzungen mit der Wildart Rosa Persica. Dieses Jahr habe ich knapp 30 Samen aus Wildrosenkreuzungen mit ihr und ich denke, ja, es wird wohl klappen, dass irgendwas davon keimen wird. Das gibt dann aber ein Fest!

    Viele Grüße und danke für die schönen Eindrücke!
    Arno

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Arno

    Für dich dürfte der Block http://sproulroses.blogspot.com/ interessant sein.

    Ich habe auch vor nächstes Jahr völlig unprofessionel mit meiner Eyes for You zu züchten. Mal schauen ob sie fertil ist.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  7. Und Eyes for You ist aus solch einer Hybridisierung mit einer Floribunda entstanden. Weinberschnecken kaufen

    AntwortenLöschen