Dienstag, 11. Mai 2010

Rosarium Sangerhausen

Am Samstag waren wir in Sangerhausen, natürlich waren wir auch im Rosarium auch wenn zur Zeit keine der Rosen blühte.

Das Rosarium hat verschieden Bereiche. Ganz am Eingang ist der Garten sehr formal.


Viele der Rosen haben in diesem Winter sehr stark gelitten.


Entsprechend stark zurückgeschnitten waren sie.


Interessant fand ich, wie die Obelisken in Sangerhausen aussahen.


Die Rose Mikado wird ihrem Namen entsprechend in Szene gesetzt.


Der untere Teil des Gelände ist grosszügig angelegt und erinnert an einen Park.


Die Moosrosen hatten eine beeindruckende Gesundheit und Vitalität. Bemerkenswert auch hier wie die Rosen hochgebunden werden.


Ich freue mich, wenn ich diesen Sommer zur Hochblüte in Sangerhausen sein werde!

Mehr Bilder findet ihr hier!

Keine Kommentare:

Kommentar posten