Freitag, 5. März 2010

Floribunda, Teil 2: Old Port

Old Port ist ein echter Blickfang - zumindest im Hochsommer. Voller purpurfarbene Blüten zieht der kleine Strauch die Blicke magisch auf sich.


Die oppulenten Blüten duften schwer und stark nach alten Rosen. Der Preis dieser Schönheit und Duftes ist die SRT-Anfälligkeit und das obwohl diese Rose einer der besten Plätze in meinem Garten inne hat.

Wie schon erwähnt, liegt der Garten ja in einem Vogelschutzgebiet. Das heisst kein Gift ausbringen - also auch kein Schutzmittel gegen Pilz spritzen. Was wiederum zur Folge hat, dass schon im Spätsommer die Old Port anfängt Blätter zu verlieren.Ich bin gespannt, ob dass auch diesen Sommer der Fall sein wird.

Trotz Anfälligkeit möchte ich auf diese schöne Rose nicht verzichten!


Und auf HMF findet man noch weiter Information zu Old Port.

Kommentare:

  1. oh, diese Rose hat mir schon lange gefallen, aber trotz aller Schönheit, Gesundheit geht vor.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Im Hausgarten geht Gesundheit auch vor Schönheit, hier am Schneckenberg kommt rein, was mir gefällt. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebe Rosana ,habe durch Zufall deinen Blog gefunden :-)schön hier nun hast du eine neue Leserin..schönen Tag und liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich über jede neue Leserin! Im Moment ist ja wieder Wartezeit in meinem Garten... Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rosana,

    mit den Rosen verbindet uns ein gemeinsames Interesse. Leider ist es im Moment wieder richtig kalt geworden. Aber man kann ja schon mal planen. So eine Helleborus habe ich auch und die blüht schon jetzt. Ein Foto kannst du auf meinem Blog sehen.

    Frühlingsfrische Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen