Dienstag, 11. Januar 2011

Polyantha, Teil 1: Raymond Privat

Mein Garten ist ja nicht riesig, darum liebe ich klein bleibende Rosen wie zum Beispiel Polyanthas.
Die werden bei einem scharfen Frühlingsschnitt kaum grösser als 50 cm - eher sogar weniger.


Raymond Privat ist eine typische Vertreterin dieser Gattung: klein bleibend, dauerblühend, unkompliziert und sehr gesund, wenn auch ohne speziellen Duft.


Mir gefallen diese kleinen Blüten, die zu Anfang kugelig sind und sich dann flach öffnen, weiteres auch die kleinen lanzettförmigen Blätter.


Selbst im Oktober ist sie immer noch voller Blüten.

Mehr Information auf HMF.

Kommentare:

  1. Die ist ja schön, genau mein Geschmack.
    Den Namen kannte ich auch noch nicht - für meine Wunschliste.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde schon, dass 750 qm auch nicht gerade klein sind, aber die Rose ist sehr schön und von Rosen kann man ja nicht genug haben. Wie viele Rosen hast du eigentlich... das müssen doch mind. über 100 sein oder? Schreib doch mal was über den Rückschnitt von Rosen, da bin ich mir nämlich nicht sicher und würde mich freuen, zu diesem Thema was von der erfahrenden Rosenfrau zu lesen. Ich freu mich schon auf deinen neuen Post, egal zu welchem Thema... anregender, Lust machender Blog
    Viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  3. Jöh, die ist ja niedlich. Kannte ich noch nicht und ist wirklich ganz hübsch anzusehen.
    Jetzt muss ich dann auch mal wieder mit meinem Rosen ABC weitermachen.

    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Na die hat ja auch wieder eine traumhafte Farbe! Dein Bild des Monats 12/10 begeistert mich übrigens auch. Einen schönen Sonntag wünscht Dir Luzia.

    AntwortenLöschen
  5. @Anette

    Also in meinem Garten in etwa 300 Rosen, mehrheitlich kleine Patiorosen, Polyanthas und Floribundas aber auch einige Edelrosen und ein paar hist. Rosen (dort vor allem Gallicas Portlands und Borbonrosen). Deine Frage nach dem Rosenschnitt ist der Auslöser einer kleinen Serie. Ich hoffe, die beantwortet ein paar deiner Fragen.

    @all
    Es freut mich immer, wenn ich wieder eine nicht so bekannte Rose begeisterten Gärtnern schmackhaft machen kann! ;)

    LG Rosana

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaub s nicht... 300 Rosen... du bist süchtig! Das ist sehr cool!!!!
    Na dann bist du definitiv DIE Fachfrau in Sachen Rosen. Da bin ich mit meinen 48 Rosenbabys noch ein zarter Anfänger :-) Kennst du vielleicht die Rosen aus meinem Bestand?

    http://gartenglueck.blogspot.com/2010/11/namenlose-rosen-wer-wei-mehr.html

    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Annette

    Rambler sind nicht so meine Starke, aber bei der ersten hätte ich auch auf die Super Excelsa getippt. Wie alt ist die Rose? Ev. kommt das mit dem öfter blühen noch.

    Wenn die zweite Rose wirklich nur einmal blüht ist es wohl die 'Dr. W. Van Fleet'.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen